Haarlos

Jakob: Mein Opa hat keine Haare mehr! Die sind alle weggeflogen!

Sicher?!

Wir sind im Zoo und fahren mit dem Boot auf dem Sambesi. Die Kinder entdecken das Achtung Krokodile-Schild.

Philipp flüstert: Vorsicht, Krokodile.
Jakob lacht und sagt: Wo sind denn die Wale?
Philipp lacht und Jakob antwortet selbst: Ach die sind zu groß, das passt ja nicht, weil die Boote hier fahren.

Na vielen Dank auch!

Meine drei Großen (alle um die drei Jahre) spielen.
Ich setze mich dazu, möchte eigentlich mitspielen - alle hören auf und schauen mich groß an.
Lovis sagt: Mona was willst du denn?
Ich: Ich möchte mit spielen.
Jakob: Oh nein, Mona. Du sollst nicht mitspielen!
Ich: Warum denn nicht?
Jakob: Du spielst immer falsch!

Ich bin irritiert, Jakob grinst und sagt: Du kannst wieder gehen, wir spielen alleine. Du kannst doch Wäsche waschen!

Danke!

Wer ist was?

Till (18 Monate) wühlt in der Schleichtierkiste und findet ein Tier, hält es hoch und kreischt begeistert: IAHH!
Ich sage, dass das ein Steinbock und kein Esel ist.
Till schaut mich irritiert an, dann den Steinbock, schüttelt seinen Kopf und sagt: Nein! Papa!!!

Charmant! Wirklich sehr charmant!

Wir sind unterwegs. Jakob (2,3) imitiert Tiergeräusche. Lovis (2,7) sagt: "Jakob ist ein Pferd. Ich bin ein Hund." (Sie bellt ein paar Mal)
Ich frage: Und was bin ich?
Lovis fängt an richtig dreckig zu lachen und sagt: "Ein Nilpferd!"

Der richtige Job?!

Lennja (3,4) spielt mit Duplo. In der Hand hält sie eine Figur und grinst mich an. "Schau mal Mona", sagt sie. "Ein Callboy!"
(Der Callboy war ein Cowboy)

Früh übt sich! Sehr früh!

Jakob (2) umarmt unsere Pratikantin (17), lächelt sie an, zupft an ihrem Oberteil und fordert grinsend: "Ausziehen!"

Ähm, ja!

Lennja (3) isst Blaubeeren und pflückt zwei Stiele ab, hält sie hoch und sagt: "Mona! Die Stricher sind von mir!"

Dem ist nix hinzuzufügen

Anton befasst sich gerade sehr mit den Unterschieden zwischen Junge und Mädchen.

Er sagt: "Lennja und Lovis haben ein Kleid! Lennja hat Haarspangen....Ich habe einen Schniedel!"

Wo ist das Baby?

Anton (2,6 Jahre) bekommt eine neue Windel.
Er erzählt: "Ich hab ein Baby im Bauch"...schaut an sich herunter, in die Windel die ich grad abnehme und sagt: " Aber das ist da gar nicht drin!"

Ein Glück!

Anton (2,4 Jahre) bekommt bald ein Geschwisterchen. Er erzählt: "Mama hat ein Baby im Bauch." Dann reisst er seine Augen groß auf und sagt im andächtigen Flüsterton: " (Hier den vollständigen Namen des Vaters einsetzen!) XX war auch dabei!"

So ein Glück aber auch!

Optische Täuschung

Ich stehe im Bad vor dem Spiegel. Lennja (2,6 Jahre) kommt dazu und grinst mich an.
"Mona! Wie du aussiehst!!" sagt sie.
Ich frage nach: "Wieso? Wie sehe ich denn aus?"
Lennja überlegt kurz und sagt dann: "Schrumpelig!"

Eigene Erkenntnis!?

Lovis (18 Mon.) und ich schauen ein Buch an. Es geht um den Bauernhof und die dazugehörigen Tiere.
Ich frage: Wo ist die Ziege?
Lovis tippt zielsicher mit dem Finger auf sich.

Nicht so einfach...

Tomte (3) hat einen Zoo aufgebaut. Lovis (16 Mon.) zerstört gerne und macht sich grad auf den Weg als Tomte sie aufhält, ihr Gesicht in seine Hände nimmt und sie eindringlich ansieht: "Lovis, ich hab dich echt lieb, aber du darfst das nicht immer kaputt machen!"

Was für Tiere?

Ich schaue mit Lennja (2,3 Jahre) ein Buch an in dem verschiedene Tiere sind.
Plötzlich quietscht sie los: "Guck mal, Pimmelwiehne!!"

Ist das gefährlich?

Hannes ist fast drei. Er stapelt Schleichtiere aufeinander und lacht sich kaputt. Plötzlich sagt er: "Oh Mona, schau mal, ich habe einen Fleischallergieunfall!" 

Na dann...

Wir haben Schlafparty und geplant ist, Stockbrot zu backen, über dem Lagerfeuer.
Tomte versteht und verkündet zu Hause: "Opa brät ein Lagerfeuer!"

Voll logisch 2

Tomte und Charlie Teil 2:)
Wir haben derzeit ein kleines Papphaus stehen in dem die Kinder sich gerne aufhalten. Charlie auch :)
Tomte: "Moooonaaaaa!!!! Charlie ist noch im Haus!!!"
Ich: "Ja dann soll der Charlie rauskommen."
Tomte: " Mona, das geht doch nicht! Der hat doch keine Schuhe an!"

Voll logisch

Tomte (2) bringt eigentlich täglich seinen geliebten Teddy "Charlie" mit.
Am Morgen möchte T. nicht mit mir sprechen und so fange ich ein Gespräch mit Charlie an - denke ich mir zumindest :)
Ich: "Hallo Charlie, magst du denn heute mit mir sprechen?" Daraufhin Tomte: "Nein!"
Ich frage: "Aber warum denn nicht?"
Da sagt Tomte: "Der kann nicht sprechen! Der hat keinen Mund!"

Überflüssiges Wochenende

Mein Ältester neulich: "Ich brauche kein Wochenende! So anstrengend ist es hier nicht!"

Tierstimmen

Mein Tageskind (3) auf die Frage, wie denn der Hase macht, wie aus der Pistole geschossen und aus voller Überzeugung: MIAU!

Wohnortfrage

Mein Ferienkind fragt mich beim Abholen: "Du Mona, gehst du jetzt auch nach Hause?"

Spuckerei und Allergien

Wir hatten einen Anflug von Magen-Darm. Mittwoch der erste, Donnerstag der zweite....Freitag beim Mittagessen erbricht sich der dritte (3) schwallartig über den Tisch. Das Mädchen (3) daneben wurde getroffen und schrie panisch auf: "Ich bin vollgekotzt, mein schönes Kleid, meine Nudeln...."

Großes Geheule vom getroffenen Kind und dem sich erbrechenden.

Plötzlich sagt die junge Dame: "Moonaaa! Das ist soooo ekelich! Ich bin elektrisch gegen Kotze!"

Nur Mona

Meine beiden Dreijährigen unterhalten sich. Amelie hat ihren Teddy dabei und erzählt Elias, dass dieser zur Tagesmutter geht. Irgendwann klinke ich mich ins Gespräch ein und frage, ob die beiden denn auch zur Tagesmutter gehen.

Beide völlig entsetzt: NEIN!
Ich sage: "Achso, ich dachte schon, dass ich eure Tagesmutter bin!"

Amelie daraufhin: "Nein, du bist doch unsere Mona!"
Elias "Genau! Nur Mona!"

Toilettengespräche

Elias (3) sitzt auf der Toilette. Ich sage: " Komm runter wenn nichts kommt".
Da sagt er: "Doch, warte!" Als er fertig ist und sich anzieht sagt er: " Oh Mona, ich binne so toll! So ein doßer Lunge" (Großer Junge)

Keine Sorge

Am Freitag beim Abholen bekam ich folgendes zu hören: "Keine Angst Mona - ich komme wieder!"

Wunschträume

Amelie(3) feiert ihren dritten Geburtstag und verkündet, sie sei nun groß.
Kurz darauf: "Und wenn ich ganz groß bin, werde ich eine Mama...", kurze Denkpause, seufzen..." Und dann werde ich eine Mona!"

Abschied aus der Gruppe

Mein Tageskind (3) grinsend beim Abschied an seinem letzten Tag: " Ich gehe jetzt und komme niiiiieee wieder!"